Elmas Herzenswunsch Justin Bieber zu treffen

Elmas Herzenswunsch Justin Bieber zu treffen

Die 15-jährige Elma aus der Steiermark hat ALL. Ihr größter Herzenswunsch ging in Erfüllung, als sie Justin Bieber treffen durfte. Nach dem Treffen bekamen wir die Eindrücke in einem netten Brief berichtet. Seht selbst:

 

Liebe alle,

Wir wurden von Rhy, dem VIP Manager von Justin Bieber herzlich willkommen. Er war sehr nett und hilfsbereit. Er brachte uns zum Meet & Greet-Raum und fragte uns, ob wir Getränke möchten oder andere Wünsche haben. Er kam mehrmals um nachzuschauen, ob alles in Ordnung ist. Wir warteten ca. 45 Minuten, bis Justin kam. Justin war sehr begeistert und freundlich. Er lachte viel und begrüßte alle mit einem „Give me five“- Abklatschen. Er brachte ein Geschenk  für Elma mit – eine Tasche voll mit Fanartikeln (einige T-Shirts, eine Trinkflasche, ein Armband, eine Kappe,…). Danach signierte er diese Gegenstände.

elma_justinbieber-1

Ich machte zahlreiche Schnappschüsse und auch gestellte Aufnahmen. Leider ging alles sehr schnell vor sich. Das Meet & Greet dauerte 5 Minuten und Elma war nicht in der Lage, ihre Fragen zu stellen, aber das war mehr als OK für sie. Elma war sehr schüchtern und sie war überwältigt. Deshalb war es sicher gut, dass Justin nicht so viel Zeit gehabt hat und sie nicht die Möglichkeit hatte, ihre Fragen zu stellen. Er fragte sie nach ihrem Lieblingssong und woher sie kommt. Er zeigte ihr auch sein Lieblingsshirt aus den Fanartikeln. Nach 5 Minuten umarmte er alle und verlies sehr, sehr, sehr schnell den Raum. Ich bedankte mich im Namen der Make–A–Wish–Foundation, aber ich glaube, er hat das gar nicht mehr gehört.

Dann kam Rhy und fragte Elma, ob sie lieber sitzen oder stehen möchte. Er bot ihr 3 Möglichkeiten zur Auswahl an: 1. im „Golden Circle“ zu stehen (der beste Platz zum Stehen, aber eine ungeheure Menschenmenge), 2. einen Sitzplatz, aber sehr weit weg oder 3. den bestmöglichen Platz (auf der VIP Bühne – direkt hinter dem Mischpult  und den Managern für die Licht– und Toneffekte!!!). Elma entschied sich für die VIP–Plätze mit den Technikern der Show. Rhy begleitete uns zu dem Platz und fragte Elma, ob sie noch etwas braucht. Er besorgte einen Sessel für sie. Während der Show kam er 2x um zu schauen, ob alles in Ordnung ist. Nach ca. 2 Stunden bekam Elma Schmerzen und wollte die Show verlassen. Deshalb gingen wir und leider hatte ich nicht die Möglichkeit, mich bei Rhy zu bedanken und zu verabschieden. Ich begleitete die Familie zu ihrem Hotel, sie waren sehr dankbar und Elma war sehr überwältigt, glücklich und erfreut über die ganze Wunscherfüllung und natürlich sehr müde.

Herzliche Grüße, Johanna

Gefällt dir?

Wenn dir diese Wunscherfüllung gefällt, dann teile dies bitte mit deinen Freunden und hilf uns so, noch mehr Herzenswünsche zu erfüllen: