Emma trifft Anna Fenninger

Emma trifft Anna Fenninger

Diese Wunscherfüllung stand unter dem Zeichen:

Ein Traum, der wahr geworden ist…

Schon als wir Emma trafen, war nicht zu übersehen was ihr größter Wunsch ist. Denn sie erwartete uns im Rennoutfit. Sie war genau so angezogen wie Anna Fenninger bei den Olympischen Spielen in Sotschi, bei denen sie die Goldmedaille im SuperG gewann.

Emmas größter Wunsch also: ein Treffen mit Anna Fenninger

Keine Frage, dass so ein Wunsch  – gerade wenn Österreichs Ski-Idol involviert ist nicht von heute auf Morgen zu erfüllen ist. Emma hat immer daran geglaubt, dass es eines Tages klappen wird – und als Anna Fenninger schließlich davon erfuhr war sie sofort Feuer und Flamme und bereit Emma zu treffen. Am 11.10.2015 war es dann soweit, in Kaprun.

Anna Fenninger kam zur Autogrammstunde ihres Ausrüsters dorthin und nahm sich extra eine Stunde Zeit für Emma. Treffpunkt die Pension Jaga Hias – die in dem die Gastgeber Fam. Eder alles schon festlich zum Sonntags-Kaffee hergerichtet hatten.

Kurz vor 16:00 war Anna Fenninger dann da und Emma ließ es sich nicht nehmen, ihr Idol selbst vom Parkplatz abzuholen und Ihr gleichzeitig ein selbstgebasteltes Geschenk, eine Halskette mit einem Glücksengel zu übergeben.

Dann gings nach drinnen und es gab Andenken von Anna für Emma: Lila, die Milka-Stoffkuh, Schokolade, eine handsignierte Startnummer mit der Nr. 3, einen Schal, ein großes Rennfoto und natürlich eine Autogrammkarte.

Emma –  erst schüchtern taute dann mehr und mehr auf und erfuhr alles was sie schon immer von Anna wissen wollte.  Die Olympiasiegerin revanchierte sich mit Fragen an Emma und erzählte auch von ihrem Engagement für die Geparden und den CCF (Cheetah Conservation Fund). Nach jeder Menge Fotos musste Anna Fenninger dann los zur Autogrammstunde  – und Emma war sichtlich glücklich über das Treffen.

Emma ging dann gleich mit zu den Skistars bei Intersport Bründl und hatte zu „Ihrer Anna“, die umringt von Fans fleißig Autogramme schrieb, nochmals  Blickkontakt und die beiden winkten sich zu. Nebenbei ergatterte Emma noch einige Autogramme von den anderen Skistars (auch von Marcel Hirscher).

Dann gab es Abendessen und der Nachmittag wurde nochmals intensiv zu besprochen.

Am nächsten Morgen verabschiedeten wir uns von Emma und ihren Eltern, sowie den unglaublich netten Gastgebern und ließen ein richtig glückliches Wunschkind zurück.

Alles Gute für deine Zukunft liebe Emma wünscht dir aus ganzem Herzen die Make-A-Wish-Foundation® Österreich – Verein zur Erfüllung von Herzenswünschen schwerstkranker Kinder

Gefällt dir?

Wenn dir diese Wunscherfüllung gefällt, dann teile dies bitte mit deinen Freunden und hilf uns so, noch mehr Herzenswünsche zu erfüllen: