Lena verbringt eine Wochenende mit Freundinnen

Lena verbringt eine Wochenende mit Freundinnen

Lena kommt aus Salzburg und ist 11 Jahre alt. Sie ist an Leukämie erkrankt und ihr größter Herzenswunsch war es ein Wienwochenende mit Freundinnen zu verbringen.

Anja holte die Mädels am Freitag, den 18.08. vom Bahnhof Hütteldorf ab, da sie anders als geplant mit der Westbahn anreisten. Die drei Mädels waren total aufgeregt und wussten gar nicht so recht was sie erwartete.

Als sie dann im Park Hyatt wie Stargäste empfangen wurden, waren sie hin und weg. Man hat sie an die Bar geführt, wo sie einen Kindercocktail bekamen und natürlich wurde alles auf Fotos festgehalten. Ein schrillendes Schreikonzert brach aus, als ihnen die Tür zu ihrer Suite geöffnet wurde. Ganz hektisch liefen sie von einem zum anderen Zimmer und das Staunen nahm kein Ende.

Wieder etwas gefangen machten wir uns auf den Weg auf die Mariahilferstraße, wo die erste Überraschung bevorstand. Wir nahmen Platz im Eissalon und was sie nicht wussten ist, dass der Tänzer und Choreograf Alamande Belfor gleich kam, um sie für ihre Tanzeinlage beim Museumsquartier abzuholen. Lena tanzt unheimlich gerne und von Alamande hatte sie schon viel gehört und gesehen. Als er plötzlich vor uns stand, konnte sie ihren Augen nicht trauen. Anfangs ein bisschen schüchtern packte er sie gleich mit seinem Humor. Anschließend durften sie mit ihm auf der Bühne bei einer Kick-Off Sport Veranstaltung mittanzen. Die Freude darüber stand ihnen ins Gesicht geschrieben.

Diesen tollen ersten Tag haben wir mit einem Abendessen auf dem Donauturm abgeschlossen, wo die Mädels ständig rätselten welches Gebäude nun am hellsten leuchtete.

Den zweiten Tag starteten wir mit dem Besuch im Tiergarten Schönbrunn. Besonders lustig fanden die Mädels die Affengehege. Da es in Strömen regnete mussten wir den Waldseilpark am Kahlenberg auslassen. Das war aber völlig in Ordnung, da die Mädels ohnehin den Spa-Bereich inklusive Schwimmbecken im Hotel erkunden wollten.

Die nächste Überraschung stand bevor. Der Freund von Anja ist Halbitaliener und sein Vater besitzt ein italienisches Restaurant in Wien. Lena liebt das Essen dort und bei jedem Wienbesuch darf das nicht fehlen. Um 18:00 Uhr stand vor dem Hotel eine weiße Stretchlimousine und das zweite Schreikonzert brach aus, als die Mädels herausfanden, dass diese da war um sie abzuholen. Die ganze Fahrt lang wurden lauthals Lieder mitgesungen und ab und zu streckten sie ihre Köpfe aus dem Fenster, um wie die Queen zu winken. Angekommen im Restaurant wurden sie vor der Tür empfangen und an ihren dekorierten Tisch gebracht. Als die Bäuche voll waren, kam auch schon bald die Müdigkeit von der ganzen Aufregung.

Sonntag ging es dann noch in den Prater, wo die Mädels am liebsten mit den schnellsten und höchsten Achterbahnen gefahren wären. Besonders toll fanden sie das Karussell auf 170 Metern Höhe. Nach dem Höhenrausch gab es noch ein gemeinsames Mittagessen in der Luftburg.

Als Anja die Mädels dann gegen 15:00 Uhr zum Bahnhof brachte, gab es noch ein Gruppenkuscheln und die Mädels bedankten sich hunderte Male für das Wochenende.

Zitat von Lena: „Das war das schönste Wochenende meines Lebens“.

Gefällt dir?

Wenn dir diese Wunscherfüllung gefällt, dann teile dies bitte mit deinen Freunden und hilf uns so, noch mehr Herzenswünsche zu erfüllen: