Luis‘ eigenes Stelzenhaus

Luis‘ eigenes Stelzenhaus

Luis ist vier Jahre alt und hat Leukämie. Sein Herzeswunsch: Ein Stelzenhaus mit buntem Dach, lila Postkasten und einer Rutsche über die man super schnell rutschen kann.

Die Wunscherfüllung

Am sonnigen Samstag, den 25. April 2015 traf sich das „Baumhausteam“, bestehend aus Corinne, Alex, Walter und Alfred, um 8:00 bei der Familie von Luis um diesen Herzenswunsch zu erfüllen.

Alex und Corinne brachten das noch zerlegte Baumhaus mit Zubehör auf einem Pritschenwagen der von der Gartengestaltung Vollgras zur Verfügung gestellt wurde. Walter und Alfred kamen separat und brachten ein Auto voll mit Werkzeug mit.

Das Wohnhaus der Familie liegt sehr ruhig im Grünen, aber auch so entlegen, dass das Navi von Walter überfordert war und uns Luis Mama, Andrea telefonisch zum Ziel lotste, wo wir sehr freundlich empfangen wurden. Trotz aller Bemühungen das Projekt als Überraschung für Luis zu gestalten, hat er dies bereits gespürt und war schon in der Früh sehr aufgeregt. Außer Luis Mama, waren noch ihr Mann Manfred und ihre Eltern anwesend.

Für das Stelzenhaus von „Gartenpirat“ wurde ein herrlicher Platz im Garten zwischen zwei Bäumen ausgewählt, und schon konnten wir mit der Arbeit beginnen:

Wir, das heißt nicht nur das Make-A-Wish-Team, sondern auch Papa Manfred und Opa Peter haben intensiv mitgearbeitet. Ohne sie wären wir an diesem Samstag nicht mit dem Haus fertig geworden – ein großes Danke an sie!

Zunächst wurden alle Teile vom Klein-LKW abgeladen, aufgelegt und an Hand des Montageplanes beschriftet. Wir haben uns dann in zwei Grüppchen aufgeteilt, da ja 4 Erdbohrungen für die Steher des Hauses notwendig waren und gleichzeitig der Rahmen für das Haus errichtet werden konnte. Der mitgenommene motorische Erdbohrer war hilfreich, solange der Untergrund weich war. Bei Erreichen der Steinschicht musste mühsam per Hand weitergearbeitet werden. Aber gemeinsam haben wir es geschafft – der Rahmen wurde in den Löchern fixiert, die Grundplatten aufgelegt und verschraubt, danach die einzelnen Hauswände aufgestellt, Türen und Fenster angeschraubt und schließlich die Dachteile montiert. Auf das Dach wurden bunte Schindeln von IKO Dachschindeln genagelt.

Die “Veranda” wurde mit einem Geländer versehen, die Rutsche und die Leiter montiert sowie das Kletternetz an einem Rahmen angebracht. Damit sich Luis oder seine Freunde bei den Fenster – und Türflügeln nicht verletzen können, wurde ein Kunststoffschutz befestigt. Das liest sich hier alles ganz einfach, aber wir waren froh, am Abend gegen sieben Uhr fertig geworden zu sein.

Im Laufe des Vormittages kamen Luis und seine kleine Schwester Mia und waren ganz begeistert. Luis wollte sogar die Nacht im Baumhaus verbringen, wovon ihn sein Vater abbringen konnte, da es zwar tagsüber warm war, in der Nacht jedoch stark abkühlt. Er kletterte bereits auf dem halbfertigen Stelzenhaus herum und benützte auch begeistert die Rutsche. Zu Mittag wurden wir zum Essen eingeladen und durften uns mit Pizzen und Salaten stärken.

Nachdem das Haus fertiggestellt war, wurde noch – in Abwesenheit von Luis – der lila Postkasten der Post angeschraubt und von Corinne mit vielen Überraschungsbriefen gefüllt. Luis wurde dann gerufen und er hat sich sehr gefreut, als er den Kasten erblickte. Dann wurde ihm der Schlüssel für den Briefkasten überreicht und dieser von ihm geöffnet.

Corinne hat ihm einige Briefe aus dem Kindergarten vorgelesen und Zeichnungen erklärt.

Zum Abschluss hat sie das Stelzenhaus mit einer Puppenküche ausgestattet – es kann darinnen also auch gekocht werden.

Die Familie hat uns noch zu einer stärkenden Jause eingeladen und sich ganz herzlich für das Baumhaus bedankt.

Es war für alle Beteiligten, sowohl für die gesamte Familie, als auch das Make-A-Wish-Team eine beglückende Wunscherfüllung.

Bei der Wunscherfüllung wurde noch ein Video mit Hilfe des Zeitdice gedreht:

Die Zeit nach der Wunscherfüllung

Auch nach der Wunscherfüllung hat Luis jeden Tag Freude mit seinem Stelzenhaus. Make-A-Wish wurde von der Familie netterweise der folgende Brief und die Fotos von Luis in Action geschickt:

brief-von-luis

Sponsorenbedankung

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken, die es uns ermöglicht haben diesen Herzenswunsch wahr werden zu lassen.

  • Österreichische Post AG, insbeondere Mag. Katharina Löcker für den Original-Postkasten inklusive lila Lackierung
  • IKO Dachschindeln, insbesondere Frau Irid De Gheselle für die bunten Dachschindeln und die Dachpappe
  • Vollgras Gartengestaltung, insbesondere Johannes Sandner für das Leihen der Pritsche
  • Zeitdice, insbesondere Michael Schwanzer und Simon Repp für das Leihen eines Zeitdice zur Zeitraffer-Aufzeichnung des Stelzenhaus-Aufbaus
  • Alle sonstigen Mithelfer die beim Organisieren, Verladen und Aufbauen geholfen haben.
  • Martin Taubenkorb für die Produktion des Videos.

Gefällt dir?

Wenn dir diese Wunscherfüllung gefällt, dann teile dies bitte mit deinen Freunden und hilf uns so, noch mehr Herzenswünsche zu erfüllen: