Maximilian entspannt im Italienurlaub

Maximilian entspannt im Italienurlaub

Maximilian ist 8 Jahre alt und kommt aus Niederösterreich. Er hat Epilepsie, ist mehrfachbehindert und wünschte sich einen Urlaub, in dem er sich ausgiebig erholen konnte. Nach seiner Reise erreichte uns ein sehr schöner Brief von Maximilian und seiner Familie:

Am 1. Mai ging es los und ich fuhr mit meiner Mama und meinen Papa nach Lignano in Italien! Die ersten Tage brauche ich immer etwas Zeit um mich an das Klima zu gewöhnen! Mein Papa musste uns wieder verlassen weil er arbeiten musste, aber meine Mama blieb bei mir und wir verbrachten die ersten 5 Wochen bei frühlingshaftem schönen Wetter! Meine Mama überlegte sich für jeden Tag etwas Neues. So kam es, dass wir die Lagune besuchten, den Wochenmarkt, das Harley Davidson Treffen, ein Sportfestival, den Kinderspielpark und als Krönung zum Schluss ging sie mit mir zu Fuß in den 8 km entfernten Zoo von Punta Verde! Die Luft war ein Traum und wir verbrachten auch jeden Tag etwas Zeit am Meer in der Sonne und ich liebte die langen Spaziergänge in den Pinienwäldern.

Nach 5 Wochen kamen dann mein Papa und meine Großeltern für 14 Tage auf Besuch! Es war so schön mit Oma und Papa im Karussell zu fahren und auch die langen Spaziergänge mit meiner Familie habe ich sehr genossen! Auf solchen Ausflügen kann man sehr viel entdecken! Sogar Mickey und Minnie Mouse habe ich getroffen! Das schönste Erlebnis aber war der Muttertag! Meine Mama ging zuerst mit mir in die Kirche, wo viele Menschen zu mir kamen und eine Kerze für mich anzündeten! Sie haben meine Mama umarmt und gesagt was sie für eine tolle Mama ist! Danach spazierten wir die Einkaufstraße hinunter und kamen bei vielen Kaffeehäusern vorbei, wo wieder viele Kinder mit ihren Eltern auf mich zukamen und alle wollten sie mich kennen lernen! Meine Mama sagte dann, dass es genau um diese Dinge an solchen Tagen gehen würde! Nicht um Geschenke sondern um die Anwesenheit lieber Menschen und die Akzeptanz! Wir haben noch nie so einen schönen Muttertag erlebt!

Die Wochen vergingen wie im Flug und es wurde von Tag zu Tag wämer! In der letzten Woche war ich mit meiner Mama noch alleine aber da wurde ich leider krank! Aufgrund der vielen Klimaanlagen habe ich eine Magengrippe bekommen und verbrachte die letzten Tage bis zur Heimreise im Bett aber auch da war meine Mama da und wir haben viel gekuschelt! Es war eine sehr schöne Zeit, in der ich mich erholen konnte und mein gesundheitlicher Zustand hat sich stark verbessert, sodass wir beschlossen haben im nächsten Jahr wieder zu reisen! Ich und meine Familie, wir bedanken uns beim gesamten Team von Make-A-Wish für die
großzügige Unterstützung!

 

Und hier noch ein tolles Erinnerungsfoto:

Gefällt dir?

Wenn dir diese Wunscherfüllung gefällt, dann teile dies bitte mit deinen Freunden und hilf uns so, noch mehr Herzenswünsche zu erfüllen: