Rafael trifft einen echten Ninja

Rafael trifft einen echten Ninja

Der 7-jährige Rafael aus Niederösterreich hat einen Gehirntumor und wünschte sich nichts sehnlicher als Ninjas zu sehen, selbst einer zu sein und auch Kunststücke zu erlernen. Er konnte es kaum erwarten, mit seiner Mutter und seinem älteren Bruder am 25.November in das Bujinkan Wien Dojo, dem Trainingszentrum der Ninjas in Wien, zu fahren und war schon sehr aufgeregt. Die Wunscherfüller waren schon vor der Ankunft der Familie mit dem Kameramann Michael Wilson und einem Fotografen im Trainingszentrum und haben den Trainingsleiter, Herrn Matthias Kundi, interviewt. Zusätzlich ist auch noch Ramin Jafari als zweiter Fotograf eingetroffen.

Rafael wurde sehr freundlich von Herrn Matthias Kundi und seinem Team empfangen und zunächst als Ninja, traditionell in schwarz, eingekleidet. Dann wurden ihm erste Übungen auf den Matten gezeigt , die er und sein Bruder geschickt nachmachten. Herr Kundi hat anschließend in der ersten Pause von der 3000-jährigen Tradition der Ninjas erzählt und auch davon, dass diese legendären Schattenkrieger ein friedvolles Leben führten, sie aber die hohe Kunst der Verteidigung, der Täuschung und des Versteckens beherrschten.

Das Ninja-Team, dem auch zwei Damen angehörten, hat dann Abwehrtechniken vorgeführt, die Rafael und sein Bruder nachahmen durften und bei denen es ihnen  immer gelang, den Angreifer abzuwehren. In einer zweiten Pause wurden ihnen dann alte Waffen gezeigt, wobei nicht alle auf den ersten Blick als solche erkennbar waren. Beispielsweise war in einem Spazierstock ein Dolch versteckt und wenn ein Ninja als alter, gebrechlicher Mann verkleidet war, konnte er sich damit wehren.

Rafael und sein Bruder lauschten interessiert den Schilderungen von Herrn Kundi, der sich sehr einfühlsam unserem Wunschkind widmete. Zum Abschluss erhielt Rafael von ihm den roten Ninja-Gürtel als Zeichen seiner Ninja-Zugehörigkeit überreicht und war sichtlich stolz darauf! Außerdem erhielt er ein Ninja-T-Shirt und natürlich auch ein Make-A-Wish-T-Shirt zur Erinnerung an diesen tollen Nachmittag. Es ist auch Rafaels Vater nachgekommen und auch er war sichtlich erfreut, in welcher Weise Rafael heute  sein Herzenswunsch erfüllt wurde.

Als Dank für sein Engagement wurde Herrn Kundi im Namen von Make-A-Wish eine Urkunde überreicht.

Rafael und seine Mama haben sich nach der Wunscherfüllung zu einem Interview bereit erklärt, das eine Wunscherfüllerin mit dem Kameramann aufgenommen hat. Rafael hat gleich am Montag seinen Schulfreunden über diesen Nachmittag erzählt und seine Freude über dieses besondere Erlebnis wird sicher noch lange andauern. Wieder einmal ist es gelungen, die Augen eines Wunschkindes zum Strahlen zu bringen!

 

Gefällt dir?

Wenn dir diese Wunscherfüllung gefällt, dann teile dies bitte mit deinen Freunden und hilf uns so, noch mehr Herzenswünsche zu erfüllen: