Verenas Traum von Los Angeles

Verenas Traum von Los Angeles

Verena ist 21 Jahre alt, kommt aus der Steiermark und hat ALL. Ihr größter Herzenswunsch, eine Reise nach Los Angeles, konnte nun endlich in Erfüllung gehen. Kurze Zeit später erreichte uns dieser schöne Brief von ihr:

Liebes Make-A-Wish Team,

Nach elf Stunden im Flugzeug waren wir endlich in der „Stadt der Engel“, in Los Angeles.

Schon vor meiner Abreise habe ich mir, die für mich wichtigsten Sehenswürdigkeiten herausgesucht und am nächsten Tag, ging es auch schon ausgeschlafen zu diesen Orten. Erstes Ziel war der ewig lange Hollywood Boulevard, dort findet man auf den Bürgersteigen den berühmten Walk of Fame und auch viele verschiedene Charaktere aus allen möglichen Filmen, wie zum Beispiel Cat Woman, Star Wars, Transformers… Dort kann es schon mal passieren, dass man plötzlich von Spiderman umarmt wird 😉

Natürlich durfte eine Fahrt zum Rodeo- und Mulholland Drive, dort wo die Villen der Reichen und Schönen stehen, nicht fehlen. Ein Touristenführer brachte uns dort hin und verriet uns welche bekannten Gesichter in den Häusern wohnten. Den Tag ließen wir in der offenen Mall bei dem Dolby Theatre ausklingen und konnten dort noch den Trubel auf den Straßen beobachten.

Tag 2 hat den Universal Studios gegolten, in diesem riesigen Gelände gibt es unendlich viel zu entdecken. Bei der Tour durch die Sets hatte man nicht nur einen Einblick in die Produktionen, sondern auch mittels 3D Szenen von „King Kong“ oder „Fast and the Furious“, das Gefühl, ein Teil des Films zu sein. Was beeindruckend war und wahnsinnig viel Spaß machte!

Am nächsten Tag ging es Richtung Strand. Vom Santa Monica Pier gab es eine Rundfahrt Richtung Malibu, vorbei an den Strandhäusern von Leonardo Dicaprio und Co. Am späteren Nachmittag wollte ich noch unbedingt zu Venice Beach, ein kilometerlanger weißer Sandstrand mit Skaterpark, vielen verrückten Straßenkünstler, aus den Fernsehen bekannte Tattooshops und natürlich dem „Muscle Beach“, ein offenes Sportstudio für Bodybuilder, wo einst Arnold Schwarzenegger trainierte.

Auf meiner To- Do Liste stand auch das Grammy Museum in Downtown, deshalb ging es am Tag danach, mit der Metro,  in die Innenstadt. Dort konnten wir Gitarren von Jimmy Hendrix, Kostüme von Michael Jackson inklusive Thrillerjacke mit Autogramm, allerlei Gegenstände von den Beatles und anderen Musikern bestaunen. Danach fuhren wir ein weiteres Mal zum Walk of Fame, um dem Hollywood Museum einen Besuch abzustatten. Dort findet man die weltgrößte Marylin Monroe Sammlung, Kostüme von hunderten von Filmen und sogar eine Horroretage, die wirklich zum fürchten ist.

Den letzten Tag wollten wir gemütlich im Griffith Park ausklingen lassen, im Observatorium nahmen wir an einer fantastischen Sternenshow teil und später schlenderten wir noch eine letztes Mal durch die Stadt um letzte Mitbringsel zu kaufen.

Fazit der Reise: Füße und Rücken schmerzen vom Gehen, nichtsdestotrotz bin ich überglücklich, dass mir dieser langgehegte Wunsch erfüllt wurde. Ein GROSSES DANKESCHÖN an das Team von Make-A-Wish und auch deren Spender, an diese Reise werde ich mich immer wieder gerne zurück erinnern. DANKE!!

Gefällt dir?

Wenn dir diese Wunscherfüllung gefällt, dann teile dies bitte mit deinen Freunden und hilf uns so, noch mehr Herzenswünsche zu erfüllen: