Prominente Hilfe beim Krapfenbacken zugunsten Make-A-Wish

<strong>Prominente Hilfe beim Krapfenbacken zugunsten Make-A-Wish</strong>

© Katharina Schiffl

Steigenberger Hotel Herrenhof lud zum süßen Kinderfasching

Krapfen sind am Faschingsdienstag in aller Munde. Einer Legende nach 1690 von der Altwiener Hofratsköchin Cäcilie Krapf erfunden, gehört die köstliche Süßspeise in der fünften Jahreszeit einfach dazu. Gegen eine freiwillige Spende zugunsten der Make-A-Wish Foundation fanden mehr als 300 Krapfen – klassisch gefüllt mit Marillenmarmelade oder mit Vanille bis hin zu Nougat – heute vor dem Steigenberger Hotel Herrenhof große und kleine Schleckermäulchen. 

Als prominente Backdebütanten und Krapfenbefüller unterstützten Alfons Haider, Caroline Vasicek, Uschi Pöttler-Fellner, Ronny Leber, Tanja Duhovich, Andreas Ferner, Linda Lawal und Roman Schindler und Bianca Speck den Küchenchef Andreas Mahl. „Krapfen sind ein wichtiger Teil unserer heimischen Kulinarik. Wir möchten mit dieser Aktion nicht nur Herzenswünsche von Kindern erfüllen, sondern ihnen gerade in dieser Zeit auch ein Stück Normalität schenken.“ sagt Elisabeth Perwanger, General Manager Steigenberger Hotel Herrenhof und Country Managerin der Deutschen Hospitality Österreich. Der freiwillige Einsatz für gemeinnützige Zwecke ist bereits seit Jahren fester Bestandteil der Unternehmenskultur der Dachmarke des Hotelunternehmens.

„Vielen herzlichen Dank an Elisabeth Perwanger und ihrem Team für diese tolle Initiative, die nicht nur heute Kindern hier vor Ort eine Freude bereitet, sondern auch Make-A-Wish bei der Erfüllung von Herzenswünschen schwer kranker Kindern unterstützt und damit Kraft und Hoffnung gibt. Ganz besonders möchte ich mich auch bei unseren Markenbotschaftern Alfons Haider, Uschi Pöttler-Fellner und Caroline Vasicek sowie allen anderen prominenten Unterstützern bedanken, die heute tatkräftig mitgeholfen haben.“ so Birgit Fux, Geschäftsführerin Make-A-Wish Österreich. 

Unterstützt wurde die Aktion auch von der Bäckerei Ströck, Schlumberger und Pago.


Pressetext zur Verfügung gestellt von www.no-limits.wien. Weitere Bilder auf Anfrage.

Lesen Sie die schönsten Wunschgeschichten.Wollen Sie die tollsten Wunscherfüllungen und Infos, wie Sie auch Wünsche erfüllen können, per E-Mail?

Wir behandeln Ihre E-Mail streng vertraulich.